Unterwegs in Deutschland

Pfaffenwinkler Milchweg

Sie wohnen in Oberbayern oder Sie machen in Oberbayern Urlaub?
Herzlichen Glückwunsch!
Sie haben schon jede Menge Kirchen und Schlösser besichtigt?
Berge bestiegen? In den vielen Seen geschwommen?
Jetzt wollen Sie gerne mal etwas anderes machen?

Dann nichts wie hin zum „Pfaffenwinkler Milchweg“!

Hier bietet sich Ihnen eine gemütliche, 4,2 Kilometer lange Rundwanderung mit sanftem Gefälle und ebenso sanftem Aufstieg an.

Sie wandern in einer malerischen Landschaft des „Blauen Landes“ mit Blick auf den „Bayerischen Rigi“ = den Hohenpeißenberg, auf’s Karwendelgebirge, vorbei an etlichen stattlichen Bauernhöfen, einem „Eulenbaum“ und nebenbei werden Sie an 10 Schautafeln über die Milch und das Drumherum „schlau“ gemacht. Zum Beispiel


Für Kinder, die vielleicht sonst nicht so gerne wandern,  ist dies eine abwechslungsreiche, kurzweilige Tour. Ratespiele, Memory, Aktionen mit Drahtseil und Wasser machen sie zu einem Erlebnis.

Selbst für Kinderwagen ist die kleine, feine Wanderung geeignet, denn der Weg ist asphaltiert. Kleine Abkürzungen, die durch den Wald auf einem Rindenmulchpfad führen, können umgangen werden.

Und dann die Krönung zum Schluss:
Einkehren in der  Schönegger Käse-Alm in Rottenbuch/Schönegg.
Start und Ende des Rundweges wie wir ihn gegangen sind.


In der liebevoll gestalteten Brotzeitalm schmecken die deftigen Schinken und Würste, sowie Kuchen und die Käsespezialitäten bei einem Glas guter Heumilch oder Buttermilch.

Der Hausprospekt kärt uns auf:

Heumilch – die reinste Milch
Heumilch wird nicht ohne Grund als die reinste Milch bezeichnet. Denn so naturnah und traditionell wird sonst keine Milch hergestellt.

Die letzte Attraktion ist hier: Versuchen Sie sich mal beim Melken! Eine Schau-Kuh hält auch schön still.


Besonderheit:
Von Mai bis Oktober immer donnerstags (im Juli und August auch dienstags) um 11.00 Uhr eine Schaukäse-Veranstaltung auf der Käse-Alm in Schönegg
mit Kleintiergehege und Kinderspielplatz

Die Hinweistafeln unterwegs zeigen, dass wir uns auch teilweise auf dem Jakobs-Pilgerpfad, dem Prälatenweg und dem König-Ludwig-Weg bewegen.

Sollten Sie doch noch Lust auf die eine oder andere Kirchenbesichtigung oder eine der vielen Attraktionen in dem malerischen Pfaffenwinkel haben, dann schauen Sie doch mal auf www.unterwegsindeutschland.de unter „Bad Bayersoien und Umgebung“ nach.

Viel Spaß, viele gute, neue Eindrücke und Erfahrungen und atmen Sie tief durch!

Anfahrt:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.