Unterwegs in Deutschland

Ho Chi Minh Pfad in Lohmar

Warum Ho Chi Min Pfad?
Keiner weiß es!
Oder doch?

Jutta, eine liebe Freundin, ist diese Tour schon mal gegangen und heute führt sie ihre Schwester Edit und mich durch den lichten Buchen- und Eichenwald.

Wanderwegstrecke: Hin und zurück = 7 km /1 Stunde 39 Minuten laut Wanderprogramm komoot, das nur die tatsächlich gegangene Zeit aufzeichnet

Wir fingen die Tour an der Durchgangsstraße in Heide an und waren nach knapp 10 Minuten an schönen, gepflegten Villen vorbei im Wald. Da wir uns aber sooo viel zu erzählen hatten, auch den – heute am Vatertag – vielen Mountainbikern auswichen, bzw. Platz machten, auch noch eine Apfelpause einlegten, waren wir insgesamt 3 Stunden und 15 Minuten unterwegs.

Empfehlung von Jutta: Stöcke mitnehmen! Diese waren wirklich segensreich, denn es ging doch zum Teil steil abwärts. Ansonsten ist es ein Spaziergang, wir schlenderten und hatte alle Zeit der Welt um die sonnenbeschienen Moosflecken oder Farnfelder, die skurilen Baumstümpfe oder umgefallenen Baumriesen sowie das ausufernde Bächlein zu betrachten.

Wir kehrten auf demselben Weg zurück, da Jutta wusste, würden wir den Rundweg gehen, dann müssen wir an einem Teich mit vielen Mücken vorbei. Muss nicht sein. Zudem ist der Rückweg wieder anders zu betrachten als der Hinweg. Keineswegs langweilig.

Fazit: Dieser Wald ist einfach schön!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.